Freitag, 12. Juni 2015

Wenn dein Hund stirbt...



Wenn dein Hund stirbt, dann bist du am Boden zerstört, weil du deine beste Freundin und treue Begleiterin verloren hast.
Wenn dein Hund stirbt, dann weinst du tagelang und manchmal auch in der Nacht.
Wenn dein Hund stirbt, dann willst du nicht mehr nach Hause kommen, weil eh keiner da ist der auf dich wartet.
Wenn dein Hund stirbt, dann fehlen dir die schönen Spaziergänge im Wald und dann fehlen dir sogar die eiligen Runden bei strömendem Regen.
Wenn dein Hund stirbt, dann möchtest du morgens eigentlich gar nicht aufstehen und runter gehen, weil niemand vor der Treppe steht und sich freut, dass endlich ein neuer Tag beginnt.
Wenn dein Hund stirbt, dann hast du wahrscheinlich zusammen mit einem Tierarzt eine Entscheidung getroffen, die dir nicht leicht gefallen ist.
Wenn dein Hund stirbt, dann ist dein Zuhause nicht mehr das was es mal war.

Wenn dein Hind stirbt, dann freuen sich die Katzen.
Wenn dein Hund stirbt, dann wünscht du dir dass du an den Tagen zuvor ein bisschen mehr Zeit gehabt hättest.
Wenn dein Hund stirbt, dann wünscht du dir ihm noch einmal ganz lieb an den Ohren ziehen zu können, weil er das so gerne hattte.
Wenn dein Hund stirbt, dann sagen dir ganz viele Leute, dass es ihnen Leid tut. Und das ist schön.
Wenn dein Hund stirbt, dann hast du vielleicht früher schon mal darüber nachgedacht, weil er alt und krank war, aber auf das was dann kam warst du nicht gefasst.
Wenn dein Hund stirbt, hast du dir das garantiert ganz anders vorgestellt.
Wenn dein Hund stirbt, dann weißt du genau, dass du so einen tollen Hund nie wieder bekommen wirst.
Wenn dein Hund stirbt, solltest du wissen, dass auch das Geld kostet.
Wenn dein Hund stirbt, musst du dir überlegen ob du ihn begräbst oder verbrennen lässt und was du dann mit seiner Asche machst.
Wenn dein Hund stirbt, bist du bei ihm und versuchst mit aufmunterten Worten Trost zu spenden obwohl du selber total am Ende bist.

Wenn dein Hund stirbt, dann stellst du dir vor, dass da wo er jetzt ist er keine Schmerzen mehr hat und jeden Hasen fängt.
Wenn dein Hund stirbt, dann denkst du, du bist im falschen Film und dass das gerade ja wohl nicht wahr sein kann.

Wenn dein Hund stirbt, dann freue dich für ihn, dass du ihn aus dem Tierheim geholt hast und ihm ein schönes Leben an deiner Seite geschenkt hast.
Wenn dein Hund stirbt, ist das die bittere Wahrheit, denn wir überleben unsere Vierbeiner (wenn alles gut läuft).
Wenn dein Hund stirbt, denke auch an die Millionen anderer Hunde, die im Tierheim sitzen und auf ein neues Zuhause warten.
Wenn dein Hund stirbt, haut dich das einfach um.


traurig


1 Kommentar:

  1. Das ist wirklich ein schweres Thema - habe einen richtigen Kloß im Hals.
    Auch ich mache mir manchmal meine Gedanken - auch wenn Milo erst 2Jahre wird nächste Woche. Dennoch vergeht die Zeit einfach viel zu schnell, ich erinnere mich -als wäre es gestern gewesen- wie wir Milo bei unserer Züchterin abgeholt haben.

    Wir wünschen Euch dennoch eine gute Zeit und viel Kraft, wenn es soweit ist <3
    Gepunktete Grüße
    Katharina mit Milo

    AntwortenLöschen