Samstag, 9. April 2016

Liebster Award

 



Da war ich aber mächtig stolz, als die liebe Carolin uns für den "Liebster Award" nominiert hat. Sooooo lange sind wir ja auch noch gar nicht dabei und zugegeben bloggen wir sehr unregelmäßig aber dafür mit sehr viel Freude.

Der "Liebster Award"  ist eine Art Wanderpokal unter Bloggern. Man gibt ihn weiter an Blogs, die man schön findet und die im besten Fall noch relativ jung sind. So dient er dem Blogger auch ein bisschen dazu, seinen Blog bekannter zu machen. Der Liebester Award ist immer an 11 Fragen gebunden.

Carolin kennt ihr vielleicht von ihrem Blog Ein Hund namens Panda auf dem sie über die aufregende Zeit mit mit ihrem wunderschönen Tierschutzhund berichtet. Kürzlich ist sie mit ihrem Blog umgezogen und hat auch ihren inhaltlichen Schwerpunkt etwas verschoben. Ein bisschen möchte sie aber doch noch über ihren vierbeinigen Freund schreiben und ich bin schon ganz gespannt auf die Fortschritte, die die beiden machen. Schaut doch mal hier bei ihr rein. 

So, und hier kommen meine Antworten:

  Wie bist Du zum Bloggen gekommen?
Seit ich Hundebesitzerin bin, recherchiere ich sehr viel im Internet. Über Ernährung, Erziehung, Erfahrungen anderer Hundehalter, ..... Ich bin dann zufällig auf ein paar Hundeblogs gestoßen, die mich teilweise sehr beeindruckt haben. Entweder weil die Blogger so offen über ihre Erfahrunge gesprochen haben, ich dort tolle Tipps und Anregungen gefunden habe oder es einfach Spaß gemacht hat, einn wenig zu stöbern. Da ich generell sehr gerne schreibe, entstand der Wunsch auch mal so einen tollen Blog mit Leben zu füllen. Es hat dann allerdings fast zwei Jahre gedauert, bis ich mich getraut habe. Jetzt sind wir schon seit über einem Jahr dabei und haben immer noch viel Spaß.
Beeinflusst Dein Blog Deinen Alltag?
Eigentlich nicht. Mein Alltag ist sehr ausgefüllt und ich blogge nur, wenn ich wirklich Zeit dazu habe. Aber natürlich überlege ich bei allem was ich so erlebe oder kaufe oder vor welchen Herausforderungen ich stehe, ob das was für meinen Blog sein könnte.
Was denken Deinen Freunde, Deine Familie über den Blog?
Meine Tochter, die sich eigentlich viel mehr einbringen wollte, es aber bisher leider noch nicht getan hat, ist wirklich beeindruckt. Das hätte sie mir wohl nicht zugetraut. Sie ist, im Gegensatz zu mir, auch ganz schön von meinem Seitenaufrufen beindruckt und die sind wahrlich nicht hoch. Dem Rest der Familie ist es eigentlich relativ egal ob ich blogge oder nicht. Meine Männer lesen meine Post noch nicht mal :-(
Was war Dein schönstes Ereignis mit Deinem Hund?

 Das war noch mit Femi, meiner leider verstorbenen Hündin. Obwohl auch damals schon alt und krank hat sie am Strand von St. Peter Ording so eine Lebensfreude und Beweglichkeit entwickelt. Diesen Anblick werde ich niemals vergessen. Er treibt mir noch heute die Tränen in die Augen.

Gibt es ein Hundebuch, das Du empfehlen kannst?

"Merles Tür" von Ted Kerasote ist einfach einzigartig. Es ist so wunderbar zu lesen, wie es ist, wenn sich ein Hund frei bewegen kann. Leider ist so ein Hundeleben in unseren Breitengraden undenkbar.
Was hättest Du in der Erziehung Deines Hundes im Nachhinein anders gemacht?

Ich hätte ihn gerne schon als Welpen gehabt und ihn dann mehr an Fremde gewöhnen können. Ausserdem hätte ich besser auf seine Veranlagung zu territorialem Verhalten achten müssen um da schon früher ansetzen zu können.


Soziale Netzwerke – alles nur positiv?
Nö, gar nicht. Manchmal setzen mich facebook und co. ganz schön unter Druck. Ich finde mich auf öfter dort als ich eigentlich will. Aber die Vernetzung hat schon was. Und natürlich kann man seine Blogbeiträge über facebook und co. wunderbar bewerben.
Könnte Dein Hund sprechen, was würde er Dir sagen?

Habe ich dir jemals  gesagt, dass ich Katzen haben möchte? Besteht eventuell die Möglichkeit, dass die beiden hier ausziehen?
Könnte Dein Hund sprechen, was wünscht Du Dir, würde er sagen?
Ach Mensch, schön zu wissen, dass ich mich auf dich verlassen kann.

Wohin würde Dein Hund am liebsten in Urlaub fahren?
Mit Cosmo waren wir bisher einmal in den Bergen und einmal in Holland am Meer. Er fand beides super, aber ich glaube das Meer und das freie Rennen am Strand  mit anderen Hundekollegen hat ihm am Besten gefallen.
Liest Du auch Blogs mit anderen Themen als Hunde?
Auf jeden Fall!  Auf Frau Holles Töchter geht es ja auch nicht nur um Hunde, sondern auch um meine zweite Leidenschaft, Bücher, und ein bisschen was zum Selbermachen findet man bei mir auch.

Ich liebe Foodblogs und hab schon einiges Nachgekocht. Und auch von den Deko- und Einrichtungsblogs habe ich schon viel Inspiration bekommen.


Ich nominiere für den Liebster Award Anja von   ANJASAGTHALLO, Anna Lena aus Athen mit ihrem Blog happydoglife und die liebe Katharina und ihren wunderschöne Blog hell und blau.

Und das sind meine Fragen:
  1. Was macht dir beim bloggen mehr Spaß, das Schreiben oder das Fotografieren?
  2. Wie regelmäßig bloggst du?
  3. Tauscht du dich auch im "echten Leben" mit anderen Bloggern aus?
  4. Wie machst du deinen Blog bekannt?
  5. Worüber möchtest du unbedingt noch schreiben?
  6. Was magst du an deinem Hund am meisten?
  7. Auf welche Eigenart deines Hundes könntest du leicht verzichten?
  8. Was mag dein Hund wohl an dir am meisten?
  9. Und auf was könnte er verzichten?
  10. Geht dein Hund mit zur Arbeit oder bleibt er allein zu Hause?
  11. Wie sieht der ideale Tag für dich und deinen Hund aus?



 







Kommentare:

  1. Hallo Patricia!
    Vielen Dank für die schönen und interessanten Antworten. Der "liebste Award" ist doch "ne tolle Sache, auch wenn ich anfangs skeptisch war.
    Dass deine liebste Erinnerung die an Femi am Strand ist, kann ich gut verstehen. Ich glaube, ein Hund wird wohl immer ein Teil der Familie bleiben. Schön, dass solche Bilder im Kopf und Herzen bleiben. So, jetzt stürze ich mich erstmal auf deine letzte Hundbuchvorstellung. Das Buch liegt hier gerade auch rum, das Thema ist nämlich bei uns ebenfalls angesagt!
    Viele Grüße
    Carolin

    AntwortenLöschen
  2. "Dem Rest der Familie ist es eigentlich relativ egal ob ich blogge oder nicht. Meine Männer lesen meine Post noch nicht mal :-("

    Liebe Mama,
    ob du es glaubst oder nicht, ich lese deinen Blog und Cosmo schnuppert hier gerade auch drüber.

    Jaki

    AntwortenLöschen