Montag, 10. Juli 2017

Frau Holle liest: "Targa-Der Moment, bevor du stirbst" von B.C. Schiller

Der Moment in dem du stirbst ist der Auftakt zu einer neuen Reihe meiner Lieblingsautoren Barbara und Christian Schiller. Ihre neue Heldin, heißt Targa und ihr erster Fall hat es in sich.



Zum Inhalt
In Berlin sorgt ein Serienmörder für Angst und Schrecken.Seine Opfer: Frauen, die er auf unvorstellbar grausame Weise ermordet, um ihnen beim Sterben zuzusehen. Ihre Leichen drapiert er anschließend fast malerisch in kleinen Holzbooten, die er in der Spree zu Wasser setzt. Seine Trophäe: ihren letzten Worte kurz vor dem Tod. Die Polizei ist sicher, dass der smarte Blogger und Psychologieprofessor Falk Sandmann der Täter ist. Doch beweisen kann sie ihm seine Taten nicht.

Undercover-Ermittlerin Targa Hendricks soll "hautnah" ermitteln und so den Täter überführen. Sie ist jung, intelligent und hemmungslos. Und sie hat keine Angst. Targa weckt das Interesse Sandmanns. Er sieht in ihr eine Gleichgesinnte und will sie zu seiner Assistentin machen. Doch kurz bevor Targa die entscheidenen Beweise liefern kann, fliegt ihre "Tarnung" auf.



Persönliche Meinung

In Targas erstem Fall geht es nicht um die Suche sondern um die Überführung eines Mörders. Das wir Leser sofort  wissen, wer der Mörder ist, macht die Sache allerdings nicht weniger interessant. Im Gegenteil. Das Buch ist von Anfang an so spannend, dass ich nach dem Lesen kaum zur Ruhe gekommen bin, an Schlaf war nicht zu denken.

 Vorsicht! Beim Lesen dieses Buches ist mit folgenden Nebenwirkungen zu rechnen: Atemnot, Herzrasen nd Schlaflosigkeit.

 Die Beschreibung dessen, was der Psychopath mit seinen Opfern macht, ist im wahrsten Sinne des Wortes atemraubend, sowohl für die Opfer im Buch als auch für uns Leser. Dabei kommen die Autoren ganz ohne blutige Szenen aus. Ein echter Psychothriller eben. Das wir  hilflos mit ansehenmüssen, wie dem eiskalten Mörder weitere Opfer ahnungslos ins Messer laufen, sorgt für weitere Aufregung. Wir würden am liebsten laut schreien um sie zu warnen. Dazu kommt eine nicht weniger rafinierte Parallelgeschichte, die anfangs scheinbar nichts mit der eigentlichen Story zu tun hat. Erst ganz am Ende laufen beide Handlungsstränge zusammen.

Verstärkt wird das rasante Tempo der Geschichte durch die kurzen aneinandergereihten Sätze. So dass ich das Buch wirklich atemberaubend fand.

Doch in Targa geht es nicht nur um die Verbrechen. Es geht auch um Targa Hendricks selbst, um ihre rätselhafte Geschichte. Um eine junge Frau, die sich weigert ein Handy zu besitzen, die mit ihrem Hund in einem VW Bus lebt und "wegen tätlichen Angriffs auf einen Vorgesetzten" ein Disziplinarverfahren hinter sich hat.

Scheint Targa anfangs die gefühllose kalte Autistin zu sein, merkt der Leser schnell, dass dem nicht so ist. Targa kann sehr wohl Gefühle entwickeln, sie hat nur Probleme diese zu zeigen. Eigentlich würde sie am liebsten ganz normal sein. Damit zieht sie uns gleich auf ihre Seite und sammelt im Laufe des Buches  durch ihre unverwechselbare Art mehr und mehr Sympathiepunkte.

Auf der anderen Seite ist es ihr durch besondere Persönlichkeit erst gelungen, sich das Vertrauen des Mörders zu erlangen. Der Mörder denkt in Targa seinesgleichen gefunden zu haben: "Er sieht ihre hellen Gletscheraugen vor sich. Kalt und ohne Gefühl. Sind sie zwei dunkle Seelen, die das Schicksal zusammengeführt hat?" (S.147) Doch Targa hat Gefühle. Fragt sich nur für wen?

Zusammenfassend kann ich sagen, dass das Buch voller überraschender Wendungen ist und den Leser von der ersten bis zur letzten Seite in Atem gehalten wird. Und selbst nach dem perfekt inszenierten Finale, haben wir Leser nur eine kurze Verschnaufpause. Es geht direkt weiter mit dem nächsten Fall und mit vielen offenen Fragen. Und so warte ich gespannt auf Targas zweiten Fall.


Die Autoren
B.C. Schiller sind das Autorenduo und Ehepaar Barbara und Christian Schiller. Die beiden sind nicht nur megacool sondern gehören mittlerweile zu den erfolgreichsten Selfpublishing-Autoren im deutschsprachigen Raum. Bekannt geworden sind sie mit den Reihen um ihre Romanhelden David Stein und Tony Braun. Viele ihrer Bücher wurden zurecht Nr.-1-E-Book-Bestseller und standen wochenlang in den Top 100 Charts.
© Soravit Lertphiphat
Barbara und Christian Schiller betrieben gemeinsam eine Werbeagentur bevor sie sich ganz dem Schreiben widmeten. Heute leben die Hundefreunde in Wien und auf Mallorca. Dass Christian Schiller früher Radiofeatures über kriminelle Schrifststeller (was für ein spannender Gedanke) schrieb  und unter anderem  den österreichischen Massenmörder Jack Unterweger interviewte, kommt der vorliegenden Geschichte zugute - glaube ich.

Das Buch
"Targa-Der Moment, bevor du stirbst" ist am 10.Juli 2017 im PENGUIN Verlag erschienen. Das 400 Seiten starke Taschenbuch kostent 10 Euro. Für den kindle bekommt ihr Targa für 8,99 Euro.
ISBN 978.3-328-10151-2







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen